Einzeltherapie
Einzeltherapie

Einzeltherapie

Der Mensch ist prinzipiell frei zu entscheiden, wie er die Welt sieht, welche Bedeutungszuschreibungen er vornimmt und wie er auf seine Umwelt reagiert. In dieser Freiheit ist er nicht mehr Opfer der Umstände, sondern handelndes, verantwortliches Subjekt.

Gestalttherapie ist hilfreich, wenn Sie…

  • in Ihrer persönlichen Entwicklung stagnieren
  • immer wieder den gleichen (hinderlichen) Verhaltensmustern begegnen
  • unzufrieden sind mit Ihrer Art, wie Sie mit sich selber und mit anderen Menschen umgehen
  • sich lebendiger fühlen möchten
  • intensivere Gefühle erleben möchten
  • schmerzhafte Erfahrungen Ihrer Vergangenheit verarbeiten wollen
  • die Folgen eines erlittenen Traumas lindern möchten
  • beruflichen Schwierigkeiten auf neue Art begegnen wollen

 

Ich unterstütze Sie, genauer heraus zu finden wer Sie sind - ohne Bewertung. Ich erwarte von Ihnen kein spezielles Verhalten – wie vielleicht Ihr Chef, Ihre Partnerin oder Ihre Eltern. Ich möchte von Ihnen nichts. So werden Sie sich Schritt für Schritt mehr als der/die sehen können, der/die Sie sind. Dies wird Sie zu einem tiefen Einverständnis mit sich selbst führen und Sie frei von ängstlichen Zwängen oder abwertenden Gefühlen machen. – So werden Sie sich verändern.

 

Verhaltens- und Erlebensweisen, die Ihnen heute hinderlich sind, haben Sie in der Vergangenheit erlernt; damals waren sie hilfreich zum (Über-)Leben. Wenn man diese seelischen Zusammenhänge tief emotional begreift und spürt, kann man die heute hinderlichen Bindungen auflösen. Das ist möglich im Rahmen der haltenden, stabilisierenden und konfrontierenden Beziehung einer Einzeltherapie.

 

Statt Sachverhalte in messbare Größen zu zerlegen, geht es um inneres Verstehen und sinnhaftes Erfassen von Ganzheiten.

 

Ich arbeite mit Gespräch, kleinen Experimenten, die den Zugang zu Gefühlen erleichtern und das Erleben verdeutlichen, Elementen der Trauma- und der Körpertherapie und szenischen Zugängen aus der Aufstellungsarbeit.