Aktuelles

Begegnungen mit Geflüchteten - Möglichkeiten der Gestalttherapie. Reflexionen zu Therapie, Beratung, Politik

Mein neuer Sammelband vereint 14 Beiträge von Gestalt-Kolleg*innen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die über ihre Arbeit und ihre Kontakte mit (u.a. traumatisierten) Geflüchteten berichten. Es ist ein Buch von Praktiker*innen: fachlich, politisch und Mut machend! Das Buch macht sichtbar, wie Gestaltler*innen im existentiellen Sinne Antwort geben auf die Fragen unserer Zeit.

Einer der Aufsätze beschreibt die fachlichen und politischen Herausforderungen meiner Arbeit mit Menschen ohne gesicherten Aufenthaltsstatus in Deutschland. Meine Präsentation dazu finden Sie hier.

 

2020:

Auf der Tagung der deutschen, österreichischen und schweizer Gestalttherapeut*innen im Mai 2020 werde ich mit Autor*innen des Buches eine Podiumsdiskussion zu ihren Erfahrungen moderieren.

 

Außerdem werden Kathrin Bertholet-Roth und ich einen vertiefenden Workshop anbieten zur Frage wie die Begegnungen mit Geflüchteten sich auf uns Therapeut*innen auswirken.

 

 

Gruppentherapie

Ein Neueinstieg zu der nun schon im 2. Jahr laufenden Therapiegruppe ist mit Beginn des nächsten Zyklus zum 13. 1. 2020 möglich. Es ist eine kleine, feine Gruppe, in der ein hoßes Maß an Vertrauen herrscht und somit intensive Entwickungsprozesse möglich sind.

 

7 Personen können teilnehmen.

Treffen finden immer montags 19 - 21 Uhr statt.

Der nächste Block umfasst wieder 10 Termine zwischen 13. 1. und 30. 3. 2020.

Kosten: 350,- € (kann in Teilbeträgen gezahlt werden)

 

Wer Interesse hat, melde sich bitte bei mir für ein Vorgespräch/Kennenlernen.

Weitere Infos finden Sie hier.

 

 

 

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies um den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen, durch weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz